von Hendrik Pempelfort

Zur Haltung von Wasserschildkröten im Haus haben sich Aquaterrarien etabliert. Hierfür werden zumeist einfache Aquarien aus dem Zoofachladen verwendet, welche den Vorlieben der zu haltenden Art angepasst werden – beispielsweise durch das Einkleben eines größeren Land- oder Eiablageplatzes. Hierbei ist die erste Frage, die sich nicht nur Neulinge der Wasserschildkrötenhaltung stellen, meistens: Welche Maße muss das Becken aufweisen, damit ich mein Tier artgerecht halten kann?

von Hendrik Pempelfort

Wie groß sollten nun die Aquaterrarien für Wasserschildkröten sein? In der im vorigen Artikel aufgezählten Beispielliteratur (die bei weitem keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt) finden sich einige Hinweise auf Beckengrößen. Generell gilt der Grundsatz: Je größer das Aquaterrarium ist, desto besser ist es für die Wasserschildkröte. Dass dies nicht ohne Wenn und Aber haltbar ist, werden wir später sehen. Grundsätzlich muss dieser Formel jedoch zugestimmt werden.

von Hendrik Pempelfort

Die Aufzucht von juvenilen Wasserschildkröten verläuft nicht immer problemlos. Aus diesem Grund haben sich erfahrene Züchter mit der Zeit unabgesprochen auf gewisse Standards geeinigt.