Angewandter Artenschutz
Im Rahmen des Meeresschildkrötenprojekts der Universität Wien haben Studenten die Möglichkeit, angewandten Artenschutz und internationale Zusammenarbeit kennenzulernen. Der Kurs mit dem Titel „Projektpraktikum: Meeresschildkröten – Schutz von Meeresschildkröten in der Türkei. Projekt zu angewandtem Naturschutz“ wird vom Department für Limnologie und Bio-Ozeanografie (Fakultät für Lebenswissenschaften) angeboten. Es handelt sich um eine Kombination von Artenschutz, Naturschutz und wissenschaftlicher Arbeit. Letztere stellt die wichtigste Grundlage dar, um sinnvolle Schutzmaßnahmen zu treffen. Da der Zustand und besonders die Trends in den Schildkrötenpopulationen nur über wissenschaftliche Langzeitstudien aussagekräftig sind, ist es wichtig, die Arbeit Jahr für Jahr fortzusetzen und neue Daten zu sammeln. Diese Daten werden in jährlichen Berichten zusammengefasst. Seit 1993 wird das Projekt mit einem internationalen Team, bestehend aus der Universität Wien und diversen türkischen Universitäten, erfolgreich durchgeführt. Die Art, die in diesem Gebiet im Mittelpunkt steht, ist die Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta).

Den vollständigen Artikel finden Sie in Ausgabe 50