Chefredakteur Hans - Dieter Philippen

Ich bin am 11.06.1957 geboren und habe an der RWTH Aachen Biologie studiert. Hiernach erfolgte eine Ausbildung zum Industriekaufmann.

Seit meiner frühesten Jugend beschäftige ich mich mit Tieren, u. a. Kleinsäugern und Papageienartigen, aber seit über 35 Jahren sind Amphibien und Reptilien und hier speziell Schildkröten meine absoluten Lieblinge. Auf zahlreichen Reisen in die USA, nach Australien, Südostasien und in das südliche Afrika (Südafrika und Namibia) sowie innerhalb Europas suchte und suche ich immer wieder die Lebensräume der unterschiedlichsten Schildkrötenformen auf und treffe mich dort mit Zoologen und Gleichgesinnten.

Ausbeute dieser Reisen sind einige zehntausend Dias, inzwischen weit mehr als 100.000 digitale Aufnahmen sowie Kontakte zu zahllosen Schildkrötenhaltern und -züchtern sowie Wissenschaftlern und Zoologen in der ganzen Welt.

Schon seit den 1980er-Jahren widme ich mich dem Schutz bedrohter Arten. Die hieraus resultierenden weltweiten Bemühungen führten u. a. dazu, dass ich Mitglied diverser Naturschutzvereinigungen wie WWF, ZGAP, BNA, DVTH, AZ, DGHT, ViVe etc. wurde und noch immer bin. Vor mehr als zehn Jahren wurde ich dann in den Vorstand der Turtle Survival Alliance (TSA; eine Task Force der UNO-Organisation International Union for the Conservation of Nature, Species Survival Commission) und des Turtle Conservation Funds (TFC) berufen. Außerdem gehöre ich seit über zehn Jahren dem Vorstand der Tortoise and Freshwater Turtle Specialist Group (TFTSG) an. Auf europäischer Ebene bin ich beratendes Mitglied des Amphibien- und Reptilien-Kuratoren-Fachbeirates der EAZA (European Association of Zoos & Aquaria) sowie Gründungs- und Vorstandsmitglied der EU-ARK.

National wurde ich in der Berater-/Expertenliste des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) als Reptilien-/Schildkrötenexperte gelistet.

Mein Interesse gilt sämtlichen Schildkröten, und ich habe inzwischen schon mehr als 95 % aller lebenden Schildkrötenformen gesehen. Privat halte ich überwiegend asiatische Arten, wobei mich die Gattungen Kachuga, Pangshura und auch Hardella schon seit Beginn meiner Laufbahn begeistern. Aber auch Landschildkröten, wie die Gattungen Kinixys, Manouria, Homopus, Psammobates oder Pyxis, sowie die mediterranen Testudo-Vertreter haben mich schon immer fasziniert.

Speziell interessiert mich die Formenvielfalt von Schildkröten, was auch schon zur Entdeckung und Beschreibung mehrerer neuer Formen geführt hat, z. B. Chelodina reimanni oder Cuora amboinensis lineata; weitere sind in Vorbereitung. Durch meine US-amerikanischen Freunde Dr. Bill McCord und Prof. John Iverson wurde mir außerdem die Ehre zuteil, dass eine neue Schildkrötenform nach mir Ocadia philippeni benannt wurde. Zwar hat sich diese Schildkröte als Hybridform erwiesen, aber der Name hat als Synonym Bestand.

2004 startete ich dann mit tatkräftiger Unterstützung des Natur und Tier - Verlages in Münster das Projekt MARGINATA. Die MARGINATA ist ein Schildkröten-Fachmagazin, das in fundierten und modern gestalteten Beiträgen die unterschiedlichsten Aspekte vor allem zu folgenden Themenkomplexen behandelt: Haltung und Nachzucht, natürlicher Lebensraum, Krankheiten und ihre Behandlung, artgerechte Fütterung, Artenschutz, biologische Hintergrundinformationen, Neues aus der Wissenschaft. Jedes Heft bietet Beiträge über europäische und tropische Land-, Wasser- und Sumpfschildkröten, außerdem finden sich Buch- und Produktbesprechungen sowie Veranstaltungstermine. Alles ist leicht verständlich geschrieben, allgemein interessierend und unterhaltsam.

Dieses Projekt hält mich seitdem gefangen und bereichert mein Leben in vielfältiger Art und Weise.

Daneben halte ich regelmäßig Vorträge über Reiseerfahrungen oder Haltung, Pflege und Zucht von Schildkröten, aber auch anderer Tierarten und publiziere ständig in den verschiedenen Zeitschriften des Natur und Tier - Verlages sowie anderen Periodika. Ab und zu finde ich auch noch die Zeit für einige Buchprojekte und Kooperationen, bei denen ich als Autor, Lektor oder Berater fungiere. Auch die Koordination und Kooperationen mit diversen Europäischen Schildkrötenvereinigungen sind mir ein großes Bedürfnis.

Die Arbeit und die intensive Beschäftigung mit Schildkröten und anderen Reptilien bringen es außerdem mit sich, dass ich auch Fachgutachter (Reviewer) verschiedener Zeitschriften bin.

Mein Hauptinteresse ist und bleibt aber natürlich die Hege und Pflege der MARGINATA. So nutzte ich immer wieder die zahlreiche Gelegenheiten auf Tagungen, Börsen oder Fachveranstaltung, die Zeitschrift vorzustellen und ins rechte Licht zu rücken. Hier treffe ich auch die Leser und Abonnenten und halte so den unmittelbaren Kontakt.

Aktuell gilt außerdem der Vorbereitung einer englischen MARGINATA vor allem für den US-amerikanischen Markt meine Aufmerksamkeit.

HD kl
Redakteur Kriton Kunz

Jahrgang 1973, studierte Biologie und Germanistik an der Universität Karlsruhe sowie Wissenschaftsjournalismus am dortigen Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft.

Redakteur, Lektor, Übersetzer und Zeitschriften- sowie Buchautor beim Natur und Tier - Verlag. Darüber hinaus freier Autor und Rezensent für diverse Fachzeitschriften. Mitinitiator eines Artenschutzprojekts in Guatemala. Terraristisch vielseitig interessiert, von Amphibien und Reptilien bis hin zu verschiedensten Wirbellosen. Lebt mit Frau und zwei Söhnen in Speyer.
kriton kl